Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt
Mehrere Personen unterschiedlicher Nation im Deutschunterricht

Beko classic

Berufliche Kommunikation für Migrant*innen

Die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften in Deutschland ist weiterhin hoch. Migrant*innen verfügen teilweise über spezielle Qualifikationen im Bereich Hotellerie, Gastronomie, Pflege oder Logistik, die sie in ihrem Herkunftsland erworben haben. Allerdings sind diese Kenntnisse, aufgrund sprachlicher Defizite oder unterschiedlicher Vermittlungshemmnisse, für den deutschen Arbeitsmarkt oft eher gering nutzbar. Die meisten Migrant*innen können somit nur einfache Anlerntätigkeiten ausüben, oft unterhalb ihrer eigentlichen Qualifikationen.

Um die Integrationschancen der genannten Zielgruppe nachhaltig zu erhöhen, muss zunächst die Voraussetzung für eine erfolgreiche Aufnahme einer Beschäftigung geschaffen werden. Unser Angebot Beko classic - Berufliche Kommunikation verbindet alle Aspekte miteinander.

  • Training, Aktivierung und Schulung für Migrant*innen, die bereits arbeitslos sind oder bei denen Arbeitslosigkeit zu erwarten ist
  • Vermittlung von beruflichen bzw. praxisrelevanten Kenntnissen
  • Zielgruppengerechte Aufarbeiten von beruflichen Weiterbildungsinhalten
  • Fachliche und fachsprachliche Schulung in betrieblich bzw. beruflich relevanten Kontexten
  • Bewerbungstraining
  • EDV-Training
  • Vollzeit: 420 UE (12 Wochen Unterricht á 7 UE täglich) und 4 Wochen Praktikum, insgesamt 16 Wochen
  • Teilzeit: 420 UE (21 Wochen Unterricht á 4 UE täglich) und 6 Wochen Praktikum, insgesamt 27 Wochen
  • Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) des Jobcenters oder der Agentur für Arbeit
  • auf Anfrage