DAA Stuttgart ESF-Projekte

Projekte des Europäischen Sozialfonds (ESF)

 

wenden sich an Migranten und Migrantinnen, die in Deutschland dauerhaft leben, ihre Deutschkenntnisse verbessern und sich auf dem Ausbildungs- bzw. Arbeitsmarkt orientieren möchten. Die Teilnahme an Projekten wird über den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) umgesetzt. Somit ist die Teilnahme an den Projekten kostenfrei.

Ein ESF-Kurs umfasst insgesamt 730 Unterrichtseinheiten und besteht aus

  • berufsbezogenem Sprachunterricht
  • theoretischem Unterricht in Berufskunde und EDV/Computertraining
  • Betriebsbesichtigungen und Bewerbungstraining
  • einem mehrwöchigen Praktikum
  • und sozialpädagogischer Betreuung (bei Bedarf).

Neu! Die ESF-BAMF-Kurse bieten ab sofort anerkannte telc-Zertifikatsprüfungen für verschiedene Sprachstufen an:

  • telc Deutsch A2+Beruf
  • telc Deutsch B1+Beruf
  • telc Deutsch B2+Beruf
  • telc Deutsch C1+Beruf

Die Kurse führen zum entsprechenden Sprachniveau und machen den Erwerb der jeweiligen, europaweit anerkannten Zertifikate möglich. Ob Schule, Ausbildung oder Anerkennung der ausländischen Abschlüsse - überall werden die in ESF-Kursen erworbenen telc-Zertifikate Ihre Berufschancen verbessern!

Die ESF-Kurse dauern in Vollzeit ca. sechs Monate, in Teilzeit bis zu zwölf Monaten und bieten berufsorientierte Sprachförderung für

  • Teilnehmer/-innen mit und ohne schulische und berufliche Qualifikation im Heimatland
  • unterschiedliche Sprachniveaus und Berufsgruppen
  • Jugendliche und Frauen in speziellen Kursen 


Die Anmeldung und Beratung erfolgen über die

Zentrale Anlaufstelle für ESF-Projekte.